Startseite Merkzettel (0)  |  Anmelden
 Suchbegriff
Umgebung (PLZ)
Land
Umkreis
Kategorie
Inseriert von
 

Amphibien (0)
Entlaufen/Zugelaufen (0)
Fische (61)
Hunde (380)
Katzen (27)
Kleintiere (8)
Nutztiere (3)
Pferde/Ponys (31)
Reptilien (14)
Vögel (2)
Wirbellose Tiere (0)
Tierärzte /
Tierkliniken
 (3)
Tierausbildung (3)
Tierheime /
Tierhilfen
 (15)
Tierpensionen / Tiersitter (17)
Tierpflege /
Tierbetreuung
 (11)
Tiershops (14)
Tiertherapeuten (12)
Urlaub mit Tieren (4)
Vereine (8)
Züchter (100)
Beim Einschläfern durch T61 gequält
 
Kategorie: Katzen - Katzenzubehör
 
 
 
Privat
 
Biete
Anzeigenummer: 38402  Datum: 19.01.2019  Gesehen: 34
Beim Einschläfern durch T61 gequältKategorie: Katzenzubehör
Beschreibung
Lassen Sie beim Einschläfern niemals
das nicht tötende von den Ärzten
bezeichnete "Tötungsmittel" T61
injizieren. Tierärzte wollen es
meistens nicht wissen, dass T61
gefälscht ist obwohl wir es durch
einen unserer Laborreporte auf unseren
Seiten beweisen. Sie wissen nicht dass
T61 eine lähmende Ätzchemikalie ist &
undeklariert aus purem
N,N-Dimethylformamid besteht, worunter
Tiere bis zu Tagen innerlich in
gelähmten Zustand verbrennen müssen!
Die Tierärzte wurden seit 1961
angelogen, dass T61 betäube & töte.
Alle Tiere kommen durch T61 nach der
Narkose innerhalb von Sekunden
unbemerkt zu Bewußtsein. Die
Ätzchemikalie ist ein pures
Ameisenformalin. Wenn der Tierarzt
denkt, daß das Tier tot wäre fängt das
Herz später wieder zu schlagen an! Die
Tiere leiden solange an Atemnot bis
sie erstickt sind, denn die grausame
Intervet hat nur die hälfte des
lähmenden Mebenzoniums hinzugefügt,
damit die Tiere nicht sofort
ersticken, sondern sie lange leiden.
Die MSD schmuggelt auch radioaktive
Isotope & Schwermetalle wie Blei ,
Cadmium, Arsen ...in ihre Impfstoffe
Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e.
V. Flyers können zugesendet werden
oder ausgedruckt

Preis
nicht angegeben

Artikelstandort:
PLZ: 80638
Ort: München
Land: Deutschland 


Kontakt
Von: Steffanie
angemeldet seit: 13.05.2018

Web: zur Homepage
Telefon: 0891571426
Handy: 015205436592

eMail an Ansprechpartner senden
 
 



Anzeige merken
Anzeige drucken
Anzeige melden
 
<- Zurück
 
Sonntag, 21.04.2019 42
Kontakt | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Werbemittel | AGB